• Advertisement

Mein Bully nimmt zu schnell zu

Allgemeines zur Ernährung unserer Englishen Bulldoggen.

Moderatoren: Rooney, Jaspis Maggie

Mein Bully nimmt zu schnell zu

Beitragvon Knippi » Do 9. Jun 2016, 09:26

Ihr müsst mir unbedingt helfen, oder beruhigen. Ich bin stolzer Begleiter eines 7, Monaten alten Bullys. Sein Vater ist eine EB und seine Mutter eine OEB. Beide Elterntiere wiegen um die 26-28 kg. Nun mein Problem, mein Jungbully wiegt jetzt schon 30,3 kg. Seit der 10 Lebenswoche bekommt er adult Trockenfutter und auch nur ca 75% von der Menge, die der Hersteller vorschreibt. Er ist sehr sportlich und agil und überhaupt nicht fett, dennoch mache ich mir Sorgen. Wo soll das enden. Erst hoffte ich, dass bei 30 kg Schluß ist, jetzt bei 36-38, aber wenn das so weiter geht wiegt er ja bald ach ich weiß nicht. Was soll ich machen? Wir bewegen uns viel, auch liebt er baden, Noch mehr das Futter kürzen geht nicht. Verlangsamt sich die Gewichtszunahme in nächster Zeit oder bleibt es bei 1kg pro Woche.. das wäre schrecklich. Mein treuer Freund ist der liebste und warmherzigste Hund, aber schon jetzt muß man Angst haben, dass er andere Hunde todspielt oder erdrückt, auch ich habe manchmal Schwierigkeiten ihn zu halten emoticons_panik3 emoticons_panik3 emoticons_panik3 (wenn wir unterschiedlicher Meinung sind wohin es geht)
Knippi
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Jun 2016, 09:07
Postleitzahl: 39576
Vorname: Hartmut
Hast du eine Bulldoge: ja
Hunde Name/n: Tyson
Wieviele Hunde hast du?: 1
Geschlecht: Rüde
Gewicht: 30kg
Hundealter: 7,5 Monate
Barfer: Nein
Krankheiten: keine

Re: Mein Bully nimmt zu schnell zu

Beitragvon Tedi » Do 16. Mär 2017, 10:01

Ich würde mir da nicht zuviele Sorgen machen, bei uns gabs auch so eine Phase von rasantem Wachstum und Gewichtszunahme, dass nimmt dann aber auch recht schnell wieder ab. Gegen das natürliche Wachstum kann und sollte man da nicht zwanghaft versuchen vorzugehen. Wenn dein Bully am Ende tatsächlich Übergewicht haben sollte (war bei uns kurzzeitig auch so), macht eine Ernährungsumstellung schon Sinn. Wir haben uns damals hieran orientiert: http://www.www.hundeland.de.de/lp/hundefutter-bei-uebergewicht, ich würde einfach mal ausprobieren, was dein Hund gut verträgt und mag. An die gesteigerte Kraft muss man sich halt dann auch einfach gewöhnen.
Tedi
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 22:48
Postleitzahl: 80333
Hunde Name/n: 0,1


Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement