• Advertisement

Der große Tag: Welpe wird abgeholt

Allgemeines zur Bulldog Erziehung und Verhalten unserer englischen Bulldoggen

Moderatoren: Rooney, Jaspis Maggie

Der große Tag: Welpe wird abgeholt

Beitragvon Thaifun » Do 3. Feb 2011, 21:23

Endlich - der Welpe wird abgeholt

Mit Spannung und Ungeduld erwartet, der Welpe wird vom Züchter geholt. Im Idealfall hat der Züchter den Welpen bereits an ein Halsband und eine Leine gewöhnt. Eine Decke auf den Schlafplatz der Mutter und Welpen gelegt, die Ihnen mitgegeben wird, damit der Welpe im neuen Zuhause den Geruch seiner Mutter und Geschwister an seinem Liegeplatz hat.
Fragen Sie bei einem vorherigen Besuch ob Sie dem Züchter ein Halsband, eine Leine und eine kleine Decke geben sollen, oder er dafür sorgt.

Der Züchter wird den Welpen 3 Stunden vor Fahrtantritt kein Futter geben, und 1 Stunde vor Fahrtantritt kein Wasser, damit er sich nicht im Auto entleert.
Bitte bringen Sie den Hund sicher im Auto unter, nicht im Fußraum der Mitfahrer, und erst recht nicht auf dem Schoß. Der Welpe gehört in eine Hundetransportbox, dazu die Decke, mit dem Geruch der Mutter und Geschwister. Für einen Zwischenstop, oder auch die Ankunft Zuhause soll er auch das Halsband tragen.

Überfordern Sie den Welpen nicht mit der ersten Fahrt. Legen Sie nach ca. einer Stund eine erste Pause ein. An einem möglichst ruhigen Ort, nötigenfalls von der Autobahn fahren, geben Sie ihm Gelegenheit entspannt sein Geschäft zu verrichten. Vor dem Herausnehmen aus dem Auto den Welpen natürlich an die Leine nehmen. Hat er sein Geschäft erledigt, loben Sie den Welpen über alle Maßen. Und geben Sie ihm noch ein wenig Zeit sich zu bewegen und schnuppern.
Lob, Bewegung und ein wenig Abwechslung, schon hat der Welpe die ersten positiven Erfahrungen, in einer für ihn fremden Umgebung gemacht.

Sorgen Sie bitte dafür, das der Hund bei seiner Ankunft im für ihn neuen Zuhause erst einmal Ruhe findet. Auch wenn Freund und Verwandte, Nachbarkinder oder andere vielleicht neugierig auf den Welpen warten, und Sie verständlicherweise sehr stolz auf ihn sind, er braucht jetzt Ruhe.
Geben Sie Ihm Gelegenheit im Freien sein Geschäft zu verrichten. Und das loben nicht vergessen. Im Idealfall im eigenen Garten. Diesen kann er bei dieser Gelegenheit auch erkunden.
Nun kann er sein neues Zuhause in Augenschein nehmen. Sein Futter- und Wassernapf sollte sschon an dem dafür vorgesehenem Ort stehen. Es ist alles neu für ihn, und er wird neugierig alles untersuchen, bis ihn schließlich die Müdigkeit überkommt.
Lassen Sie ihn mit, oder auf der Decke schlafen die Sie vom Züchter mitbekommen haben. Gewöhnen Sie ihnjetzt schon an den späteren Schlafplatz.
Nehmen Sie den Hund jetzt nicht, weil er ja so klein und niedlich ist, und Sie ihn ja bei sich haben wollen, auf das Bett oder Sofa. Sie legen sonst schon den Grundstein für ein späteres Fehlverhalten.Auch ein Welpe lernt sehr schnell, und Hunde lieben klare Regeln.
Dazu die Gefahr, das sich der Welpe, haben Sie es ihm angewöhnt ihn auf das Bett oder Sofa gehoben zu werden, bei einem Sprung herunter verletzen kann.
Wird der Hund wach, gehen Sie sofort mit ihm ins Freie, damit er sich lösen kann. Das sollte beim Aufwachen die Regel sein, so lernt der Hund schneller wo sein Klo ist.

Die erste Mahlzeit in der neuen Umgebung. Auch dabei sollte der Welpe seine Ruhe haben.
Bitte bereiten Sie ihrem Welpen das Futter zu, das Ihnen der Züchter mitgegeben oder empfohlen hat. Dieses kennt der Welpe vom Geschmack und Geruch, und viel wichtiger, sein Magen ist daran gewöhnt. Eine Futterumstellung bei Hunden darf nur langsam und schrittweise erfolgen. Hunde, auch erwachsene Tiere reagieren oft mit Durchfall auf die Futterumstellung. Daher sollte bei einer Futterumstellung zunächst nur eine kleine Menge des neuen Futters untergemischt werden, die dann nach und nach erhöht wird. Fragen Sie ihren Züchter wann von Welpenfutter auf ein anderes umgestellt werden soll. Gerade bei englischen Bulldoggen empfiehlt sich eine frühe Umstellung.
Wenige Minuten nach dem Fressen sollte das Freie aufgesucht werden, der Welpe wird sich lösen müssen.

Die erste Nacht im neuen Zuhause, die erste Nacht ohne die Nähe von Mutter und Geschwistern.
Am besten in einer Schlafkiste, mit der Decke vom Züchter neben dem Bett stehend.
Der Welpe wird sehr unruhig schlafen, vermisst er doch seine Familie. So hat man Gelegenheit ihn mit der Hand zu berühren und ihm ein Gefühl von Nähe zu geben. Wie bereits vorher erwähnt, neben und nicht im Bett.
Auch während der Nacht muß der Welpe Gelegenheit bekommen sein Geschäft im Freien zu verrichten. Eine für den Halter anstrengende Zeit beginnt, Wecker stellen und in der Nacht raus.
Bild
Ich verantworte das, was ich schreibe,
nicht das was du liest
Benutzeravatar
Thaifun
 
Beiträge: 4193
Bilder: 17
Registriert: So 16. Jan 2011, 17:31
Wohnort: Herten/NRW
Postleitzahl: 45701
Vorname: Jürgen
Hast du eine Bulldoge: ja
Mops: Ja
Hunde Name/n: Paul, Caspar
Wieviele Hunde hast du?: 2
Geschlecht: Rüde
Barfer: Ja

Re: Der große Tag: Welpe wird abgeholt

Beitragvon Feuerstein » Fr 4. Feb 2011, 19:31

Hab`s mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen: Bin schon froh, dass wir das schon hinter uns haben - aber schön war`s trotzdem ! emoticons_klatsch
Bild
Benutzeravatar
Feuerstein
 
Beiträge: 298
Bilder: 2
Registriert: Do 20. Jan 2011, 19:40
Wohnort: 94315 Straubing
Postleitzahl: 94315
Vorname: Michaela
Hast du eine Bulldoge: ja
Hunde Name/n: Wilma/Murphy
Wieviele Hunde hast du?: 2

Re: Der große Tag: Welpe wird abgeholt

Beitragvon Utauta » Di 12. Dez 2017, 09:38

Herzerweichend... Die erste Nacht allein. Das ist noch mal wie ausziehen von daheim und auf eigenen Füßen stehen... :(

Nur dass die Welpen viiiel jünger sind als wir!
Benutzeravatar
Utauta
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 12. Dez 2017, 09:27
Wohnort: Wolfratshausen
Postleitzahl: 82502
Vorname: Uta
Hast du eine Bulldoge: nein
Mops: Ja
Hunde Name/n: Mimi
Wieviele Hunde hast du?: 1
Hundealter: 7
Barfer: Ja
Krankheiten: nein.


Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

  • Advertisement
cron