• Advertisement

Schnarchen

Allgemeines zu Krankheiten und natürlich deren Bekämpfung

Moderatoren: Rooney, Jaspis Maggie

Schnarchen

Beitragvon Aurora-Lotte » Sa 30. Jan 2016, 09:02

Hallo,

ich bin neu hier und hätte mal eine Frage bzgl. des Schnarchens.

Lotte ist eine EB und 16 Monate alt, seit zirka einem Monat schnarcht sie in der Nacht so laut, das sie in einem anderen Raum schlafen muss.

Nun habe ich mich belesen...dies sind Anzeichen für akute Atemnot.....am Tag und unter Belastung ist davon nix zuhören.

Wie üblich ist es das Gaumensegel, was haltet ihr von dieser OP?

Mein behandelnter TA möchte für diese OP zirka 900€.....,das ist ja ein mega Preis, für eine minimal invasive OP von zirka 5 Minuten.

Hatte die Tage mit einem TA aus dem Norden telefoniert, er erklärte mir das seine Kollegen den 2,5 Satz der (GOT) verlangen. Dash1.gif

Da es nachwachsen kann, bin ich mir nicht sicher, ob ich es machen lassen soll...., was habt ihr für Erfahrungen gemacht und kennt jemand den TA aus dem Norden...., er ist ja mittlerweile Europaweit bekammt!

Grüße
Aurora-Lotte
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 08:27
Postleitzahl: 97247
Vorname: Lotte
Hast du eine Bulldoge: ja
Mops: Nein
Hunde Name/n: Lotte
Wieviele Hunde hast du?: 1
Gewicht: 22Kg
Hundealter: 1
Barfer: Nein

Re: Schnarchen

Beitragvon DarkosFrauchen » Sa 30. Jan 2016, 21:46

Hi.
Wir mussten Darko mit eineinhalb Jahren operieren lassen weil er blau geworden und umgekippt ist. Der Dr im Norden ist sicherlich Herr P......? Da waren wir auch. Glaub mir 900 Euro ist günstig. Und ich weiß jetzt nicht woher du das hast das so ein Eingriff 5 Minuten dauert aber Darko lag fast 2 Std im Op. Nicht nur fürs Gaumensegel. Sondern wegen der ganzen Folgen davon, dass zu lange abgewartet wurde (Verwachsungen im Kehlkopf/zuviel loses Gewebe in den Atemwegen). Er konnte nicht mal alles in einer Op entfernen weils bei Darko so extrem war. Er hat uns das damit erklärt dass durch die verengten Atemwege ein ständiger Unterdruck, also Zug am Gewebe/ein Reiz entsteht, der bewirkt dass das Gewebe vermehrt wächst.
Also sollte man sobald Veränderungen auftreten auch handeln... etwas Schnarchen is für Bulldoggen aber normal. Darko hat vor der Op enorm geschnarcht, dann fast gar nicht mehr und schnarcht jetzt ab und zu wieder ganz ordentlich wenn er "falsch" liegt. Dr P sagte uns damals dass evtl nachoperiert werden muss. Da er aber jetzt sonst frei atmet belassen wirs erstmal dabei. Fazit: ich würde es jederzeit wieder machen lassen.

Lg
DarkosFrauchen
 
Beiträge: 21
Registriert: So 11. Okt 2015, 13:54
Postleitzahl: 45701
Vorname: Anika
Hast du eine Bulldoge: ja
Mops: Nein
Hunde Name/n: Darko
Wieviele Hunde hast du?: 1
Geschlecht: Rüde
Gewicht: ca 22kg
Hundealter: 3
Barfer: Nein
Krankheiten: bulldoggentypisch Futtermittelallergien, hatte Gaumensegel-OP, sonst nichts

Re: Schnarchen

Beitragvon webmaster » Sa 30. Jan 2016, 22:29

selbst meine oeb hat so laut geratzt das man sie über2 ettagen gehört hat und die war absolut freiatmend... bullis schnarchen immer und das sehr laut ...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 1349
Bilder: 10
Registriert: So 16. Jan 2011, 15:51
Wohnort: herten
Postleitzahl: 45701
Vorname: Sven
Hast du eine Bulldoge: ja
Mops: Nein
Hunde Name/n: Darko
Wieviele Hunde hast du?: 1
Geschlecht: Rüde
Gewicht: 23 kg
Hundealter: 1jahr
Barfer: Nein

Re: Schnarchen

Beitragvon Aurora-Lotte » Sa 30. Jan 2016, 22:55

Hallo,
danke für eure Antworten.

Die Gaumensegel - OP würde bei meinem behandelten TA zirka 900€ kosten, und bei dem TA im Norden 300€, laut GOT ist das der einfache Satz. Er verlangt für diese OP auch nur den einfachen Satz und nicht wie seine Kollegen den 2,5 fachen. Laut TA ist die OP minimal invasiv und wird mit einem Laser durchgeführt, somit keine Blutung usw usw. Es wird wohl ein riesen Theater bzgl. dieser OP gemacht und somit wird der Preis in die Höhe getrieben, was eigentlich nicht gerechtfertigt ist. Dr. P ist es nicht. Ich werde Lotte nochmal untersuchen lassen und sollte es definitiv das Gaumensegel sein, werde ich es auch machen lassen. Ich habe mich mit einem Humanmediziner (Schlafmedizin) unterhalten, er meinte das Schnarchen geht auf das Herz und ist ein Anzeichen für Atemnot. Wenn Lotte am Tag schläft, schnarcht sie nie, sie grunzt auch nicht unter Belastung. Aber in der Nacht, wenn sie total entspannt ist geht das los, ich gehe auch mal davon aus, das sie es selber stören wird, ist ja auch anstrengend.
Aurora-Lotte
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 08:27
Postleitzahl: 97247
Vorname: Lotte
Hast du eine Bulldoge: ja
Mops: Nein
Hunde Name/n: Lotte
Wieviele Hunde hast du?: 1
Gewicht: 22Kg
Hundealter: 1
Barfer: Nein

Re: Schnarchen

Beitragvon DarkosFrauchen » Sa 30. Jan 2016, 23:33

Ich denke das man anhand von Schnarchen jetzt nicht sagen kann der Hund muss operiert werden aber es ist zumindest ein Indiz dafür dass man den Hund untersuchen sollte. Dr Pilarski (man kann den Namen ja ruhig nennen) hat damals mit Nachsorge, also inkl Kontrolle und Medikamente, etwa 1000 Euro genommen. Absolut ok für den Aufwand und die Dauer der Op. Allerdings ist Darko denselben Tag nach Hause entlassen worden. Bei Komplikationen oder stationärem Aufenthalt zwecks Beobachtung nach der Op wirds entsprechend teurer.
Ich drück die Daumen dass sie nicht operiert werden muss aber falls doch nich zögern.

Lg
DarkosFrauchen
 
Beiträge: 21
Registriert: So 11. Okt 2015, 13:54
Postleitzahl: 45701
Vorname: Anika
Hast du eine Bulldoge: ja
Mops: Nein
Hunde Name/n: Darko
Wieviele Hunde hast du?: 1
Geschlecht: Rüde
Gewicht: ca 22kg
Hundealter: 3
Barfer: Nein
Krankheiten: bulldoggentypisch Futtermittelallergien, hatte Gaumensegel-OP, sonst nichts

Re: Schnarchen

Beitragvon Tedi » Mi 15. Mär 2017, 22:54

Ich denke auch ein gewisses Grundschnarchen ist normal. Aber auch lauteres Schnarchen muss nicht immer gleich was schlimmes sein
Tedi
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 22:48
Postleitzahl: 80333
Hunde Name/n: 0,1

Re: Schnarchen

Beitragvon andreah » Mo 31. Jul 2017, 18:51

Hi, ist es mit dem Schnarchen besser geworden? Wie habt ihr das Problem gelöst?
andreah
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 18:40
Postleitzahl: 24937
Hast du eine Bulldoge: nein
Mops: Ja
Hunde Name/n: 0,1


Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

  • Advertisement
cron